Anleitung zur Benutzung des Mathematica Kernels

Anleitung zum Verbinden eines lokalen FrontEnd mit einem beliebigen Kernel im Netzwerk unter Mathematica (am Beispiel des Hosts Comyc auf der PentiumFarm).

1. Mathematica schließen

2. Telnet starten:

  1. auf comyc.rz.uni-mannheim.de einloggen
  2. Mathematica Kommandozeilenversion starten:
      /usr/trumpf/bin/math
    
  3. LinkOpen[LinkMode->Listen,LinkProtocol->"TCP"]
  4. Linkname von der Ausgabe abschreiben (z.B. 1234@comyc)
  5. $ParentLink=%

3. Mathematica auf lokalem PC starten

  1. im Hauptmenü Kernel wählen
  2. im Kernel-Pulldown-Menü Kernel Konfiguration Options... wählen
  3. Schaltfläche Add anklicken
  4. bei Name z.B. PentiumFarm eingeben (bzw. falls schon vorhanden, markieren und Edit anklicken
  5. alle eventuell angekreuzten Felder deaktivieren
  6. Inhalte unter Arguments to MLOpen und Shell command to launch kernel löschen
  7. Advanced Options aktivieren
  8. unter Arguments to MLOpen eingeben (ohne Zeilenschaltung, auf Leerzeichen bzw. keine Leerzeichen achten, 1234 ggf. ersetzen durch notierte LinkNr. aus Telnet):
       -LinkMode Connect -LinkName "1234@comyc.rz.uni-mannheim.de"    
       -LinkProtocol "TCP"
    
  9. mit ok beenden
  10. nochmal ok klicken
  11. zu evaluierendes Notebook öffnen
  12. im Hauptmenü Kernel wählen
  13. im Kernel-Pulldown-Menü Notebook's Kernel wählen
  14. im Untermenü PentiumFarm wählen
  15. Evaluierung wie gewohnt starten
  16. Mathematica schließen
  17. erste Kontrollabfrage: Cancel klicken
  18. zweite Kontrollabfrage: Don't Save klicken (Mathematica muß auf PC geschlossen sein)

4. noch offenes Telnet-Fenster aktivieren:

  1. Strg.-Taste gedrückt halten und z tippen
  2. bg eingeben
  3. ausloggen
  4. Telnet schließen

5. Bemerkungen:

  1. für die Berechnung müssen im Notebook-Programm sämtliche Ergebnisse in eine Datei umgelenkt werden; diese Datei kann dann von der PentiumFarm über ftp abgeholt werden.
  2. bei Graphiken ebenso
  3. auf der PentiumFarm ist Mathematica lizensiert für trumpf-10, comyc, node011 und node018; obiges comyc entsprechend ersetzen
  4. genauso können mehrere Evaluationen parallel auf der gleichen Maschine gestartet werden, indem man unabhängig von der Linknamenausgabe in Telnet nur die Nummer in das lokale Mathematica übernimmt und hinter den Klammeraffen den vollständigen Namen des Hosts einsetzt.
  5. an einer Automatisierung wird gearbeitet
  6. für Rückfragen stehe ich gerne zur Verfügung

Viel Spaß beim Ausprobieren

Thorsten Göbel


[Trumpf] [Benutzung] [Software] [Hardware] [Vernetzung] [Betrieb] [Linux] [Docs]
Uni-HomeRUM-Home

Heinz Kredel <kredel@rz.uni-mannheim.de> oder <parallel@rz.uni-mannheim.de>

Last modified: Thu Nov 25 13:01:15 CET 1999